Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Wie entstand diese Selbsthilfegruppe ?

 

Alles begann mit der Suchtkrankheit Alkohol. 

 

Wir, ( Ralf und Egon ) sind beide Alkoholkrank und haben schon einige Therapien mitgemacht.

 Egon hatte mehrere Langzeittherapien, ambulant oder auch stationär durchlebt.

 Ralf hatte kurz nach der ersten ambulanten Therapie.......... alles abgebrochen.

 

Beide hatten Rückfälle " gebaut ". 

 

Wir lernten uns im Februar 2015, in der Diakonie Fachstelle für Sucht und Suchtprävention, Lotter Str. 125, Osnabrück kennen.

 

In den eineinhalb gemeinsamen Jahren der Ambulanten Nachsorge-Therapie, konnten wir uns nützliches Wissen für eine dauerhafte Abstinenz aneignen.

 Viele Gleichgesinnte haben wir dort kennen gelernt.

 

Nach Abschluss der Therapie 2016 stand die Frage im Raum ( Selbsthilfegruppe ) ???. Was macht ihr, wo geht ihr hin. Was nun ?

 

Nach kurzem Überlegen entschlossen wir uns eine neue Selbsthilfegruppe zu gründen.

 

Der Grundstein war gelegt. " Hofschar" wurde geboren. Der Name entstand ganz einfach, zusammen gesetzt aus den Buchstaben unserer Nachnamen.

Nachdem wir dann eine schöne Räumlichkeit im Gemeindehaus ( ev.- luth. Christus-Kirchengemeinde ) in Belm gefunden hatten, begannen wir mit den Gruppenabenden .

 

Wir treffen uns wöchentlich Mittwochs von 19:00 - 21:00 Uhr.